Definetz e.V. plant eine Wanderausstellung, die an öffentlichen Orten möglichst viele Menschen erreicht – und die wird ein echter Hingucker: Bunte Playmobilfiguren zeigen in Alltagssituationen, wie schnell man in Lebensgefahr geraten kann und worauf es dann ankommt. Über den aktuellen Stand der Arbeiten berichtet der Vorsitzende Friedrich Nölle in diesem Ausstellungsblog.


 

    Die Leser unseres Blogs haben schon den einen oder anderen Blick auf meinen Schreibtisch werfen können. Neuerdings tummeln sich da kleine Plastikmännlein und -weiblein mit schwarz-weiß gemusterten Quadraten in den Händen. Später werden sie auch verschiedene Situationen in unseren Ausstellungen…

    Weiterlesen

    Sterben müssen wir alle, aber wie würdest du dich fühlen, wenn du tot bist, ohne dass es nötig wäre? Eine provozierende Frage? Vielleicht, aber sie ist berechtigt. Von den 100.000 Menschen, die in Deutschland am Plötzlichen Herztod sterben könnten die meisten gerettet werden. Auch das ist Thema…

    Weiterlesen

    „Was hast du dir denn dabei gedacht?“ Roland Bieberschulte bekam einen gehörigen Schrecken, als er die Hintergründe für die Vitrinen ausdruckte. Alle Vorlagen, die ich ihm angeliefert habe waren völlig unscharf: „Das kannst du so doch nicht machen!“ Ich war allerdings sehr gelassen, denn ich hatte…

    Weiterlesen
    Angelika Nölle von Definetz freut sich über den Superspender Finn, der seine gesammelten Schätze gespendet hat. Foto (c) FdF

    Wetter/Unna. Finn Kaluza (9) hat uns sehr beeindruckt. Der fröhliche Schüler aus Wetter/Ruhr kam gestern spontan mit seinen Eltern und einer Kofferraumladung Playmobilsachen im Vereinsbüro vorbei: „Bitteschön, die dürft ihr alle haben. Eure Defibrillatoren-Ausstellung ist ja echt eine klasse Idee!“ 

    Weiterlesen

    Liebe zum Detail

    Unna. Jede unserer Ausstellungsv­­itrinen soll eine eigene Geschichte erzählen. Die eine spielt auf der Kirmes, eine andere am Strand, eine dritte am Flughafen... Wie in einem Wimmelbild, gibt es überall jede Menge Kleinigkeiten zu entdecken. Und wir haben gerade mächtig Spaß dabei, mit viel Liebe…

    Weiterlesen

    Bönen. Wenn der Paketdienst vom Hof fährt, dann beginnt sich mein Schreibtisch mit einer erstaunlichen Plastikwelt zu füllen. Fast täglich kommen bei uns Playmobilspenden für unsere geplante Ausstellung an. Manchmal ist es nur eine einzige Figur und manchmal ein ganzes Konvolut. Auf jeden Fall…

    Weiterlesen

    Erst der Versuch macht klug

    Unna. Planen kann man viel, aber die Realität ist dann doch manchmal etwas anders. Das erfahren Dirk Wilke und ich heute bei der ersten Stellprobe für die Ausstellungsstücke in unserer neu aufgebauten Vitrine vornimmt. Mit Figuren aus der Playmobilwelt wollen wir den Menschen in einer…

    Weiterlesen

    Unsere Fachleute für die kniffligen Spezialaufgaben kommen aus Werl: Im 3D-Druck-Verfahren stellen Tobias Horenkamp-Hilse und Jan-Phillip Mehlert originalgetreu und maßstabgerecht die Mini-Defibrillatoren her, die wir für unsere verschiedenen Ausstellungsvitrinen benötigen. Und das sind einige, denn…

    Weiterlesen

    Viele Menschen könnten gerettet werden, wenn Defibrillatoren im öffentlichen Raum so selbstverständlich wären wie etwa ein Parkschein-Automat. Der Verein Definetz e.V. plant eine Wanderausstellung, die an öffentlichen Orten möglichst viele Menschen erreicht – und die wird ein echter Hingucker: Bunte…

    Weiterlesen

Wenn auch Sie ...

... unsere Arbeit unterstützen möchten: Wir stellen gerade eine Wanderausstellung zum Einsatz von Defibrillatoren im Alltag zusammen. In mehreren Schaukästen stellen wir mit Playmobil verschiedene Szenen nach, in denen dank eines rasch verfügbaren Defibrillators ein Menschenleben gerettet wird – manche von ihnen haben sich tatsächlich so zugetragen. Spenden Sie uns gerne Ihre ausgedienten Figuren, Gebäude und Zubehör – bei uns kommen sie einem sinnvollen neuen Zweck zugute. Selbstverständlich erstatten wir Ihnen die Portokosten oder holen Ihre Spende ab. 

Mehr Informationen finden Sie hier.